Instagram Vermarktung – Artikel 2 von 3

0
420
Instagram-Vermarktung Ferienhausvermarktung
Instagram-Vermarktung Ferienhausvermarktung.de

Nachdem der erste Artikel auf Facebook recht gut ankam, gibt es gleich den zweiten Teil, bevor ein anderes Thema an Wichtigkeit gewinnt. Wir hatten mit dem Thema Hashtags aufgehört und wollten nun sehen, wie sich diese Hashtags weiter positiv nutzen lassen.

Hashtag als Markenersatz

Wenn Sie regelmäßig auf Instagram Bilder hochladen und sich an die Empfehlung halten zwischen 10 und 15 hashtags zu platzieren, kommt es mit Sicherheit vor, dass Sie ein oder zwei Hashtags immer wieder verwenden. Wenn Ihre Ferienwohnung z.B. Rosi‘s Strandbude heißt, werden Sie wahrscheinlich das hashtag #rosiesstrandbude verwenden. Warum also nicht aus genau diesem Hashtag einen Werbevorteil ziehen.

Nehmen Sie sich vor, zu jedem Bild immer genau dieses Hashtag zu verwenden. Lassen Sie sich einen Stempel machen (Anbieter gibt es dazu ja viele) und stempeln Sie wild drauf los. Oder binden Sie das Hashtag in andere Werbemittel mit ein. Und warum nicht als Lesezeichen in jeden Buch legen, das bei Ihnen in der Ferienwohnung ausliegt. Natürlich mit dem Hinweis, das man es mitnehmen darf. Lesezeichen sind sowieso ein gutes Werbemittel. Ein paar davon sind schnell und günstig gedruckt. Wo immer man warten muss, packt man eines in ein Magazin oder Buch und schon ist die Werbung perfekt. In unserem Fall würde sich eine Collage von Bildern des Ferienhauses anbieten. Und mitten drin: das Hashtag.

Hashtag – Trittbrettfahrer

- Werbung -

Zugegeben: Trittbrettfahrer hört sich böse und falsch an. Aber diesmal ist es schon OK, denn man hilft sich hier gegenseitig. Die Rede ist von Hashtags Dritter. Sagen wir mal, Ihre Kurverwaltung oder der örtliche Fremdenverkehrsverband macht auch in Instagram. Es steht ein großes Event an und die Kurverwaltung nutzt dazu das Hashtag #seefest2020. Was Sie ohne Probleme machen können ist, dieses Hashtag nun auch zu verwenden. Schaffen Sie eine Verbindung zwischen den vielen Interessenten, die #seefest2020 bemerkt haben und #rosiesstrandbude.

So können Sie von der Aufmerksamkeit eines Dritten profitieren und Besucher auf sich aufmerksam machen. Wer es auf die Spitze treiben möchte, kann natürlich auch die Hashtags seiner Mitbewerber nutzen. Ihre Ferienwohnung ist in der Nähe eines großen Resorthotels? Dann fügen Sie doch einfach mal #resorthotelxyz mit an und sehen Sie, wie die Zugriffszahlen sich verändern.

Instagram und Ihre Gäste

Wie versprochen, möchten wir Ihnen jetzt ein paar coole Ideen mit auf den Weg geben, wie Sie Instagram nutzen können, um mit Ihren Gästen in Kontakt zu treten.

Vorab ein kleiner Hinweis: Sie sind als privater Vermieter in einer viel besseren Position als Sie eventuell denken. Sie können als Person viel persönlicher und menschlicher zu Ihren (ehemaligen) Gästen Kontakt aufnehmen, als es eine große Firma oder ein Hotel könnte. Man war ja schließlich bei Familie XYZ zu Gast und nicht im Hilton. Nutzen Sie dies aus, um die nachfolgende Idee in die Praxis umzusetzen.

Fotowettbewerb

Mindestens einmal im Jahr sollten Sie den Kontakt zu Ihren ehemaligen Gästen aufnehmen. Sei es durch Email (Double-Opt in nicht vergessen) oder per Post. Und wir reden hier nicht vom Sammelwerbebrief ohne Persönlichkeit. Hier geht es um die direkte und persönliche Ansprache.

Im Zusammenhang mit Instagram, können Sie in Zuge dieser Kontaktaufnahme z.B. einen Fotowettbewerb ins Leben rufen. Erzählen Sie ganz persönlich von Ihren ersten eigenen Erfahrungen mit Instagram und wie viele schöne Fotos Sie schon mit der Welt geteilt haben. Bitten Sie nun Ihre Gäste mitzumachen. Jeder Gast der (drei) Fotos zur Verfügung stellt, die Sie auf Ihrer Homepage (unter einer eigenen Rubrik?) und Instagram veröffentlichen dürfen, macht mit beim Wettbewerb. Beim Preis werden Sie bestimmt kreativ sein.

Kleiner technischer Hinweis: Instagram bietet die Funktion zur Einbindung auf Webseiten an. So können Sie in der neu geschaffenen Rubrik auf Ihrer Homepage ganz einfach eine tolle Galerie mit den Eindrücken Ihrer ehemaligen Gäste einbinden. Das kommt nicht nur gut an, sondern schafft Vertrauen. Nichts ist ehrlicher als Fotos Ihrer Gäste.

Teilen und Kommentieren

Ihre Gäste haben Ihnen Bilder zur Verfügung gestellt? Super. Dann posten Sie diese mit den entsprechenden Hashtags und dem Verweis dazu, wer das Fotos zur Verfügung gestellt hat. Kommentieren Sie Fotos an der Quelle, wenn der Gast selbst ein Instagram Account hat. Teilen und re-posten Sie Bilder. Bleiben Sie auf diese Weise mit den Gästen in Kontakt. Vergessen Sie nie: ohne eine persönliche Beziehung zum Gast ist kein Stammgastgeschäft möglich. Und warum nicht die Fotos der Gäste kommentieren, die nichts mit Ihnen zu tun haben? Sie sind auch „nur“ Mensch und dürfen auch das Foto aus Griechenland gut finden.

Ein kleiner Kommentar zum griechischen Strand könnte so aussehen:

„Wow, toller Strand. #gastgeberfamilienname wünscht aus #Hintertupfingen von #rosiesstrandbude viel Freude und Spaß beim Baden.“

So haben Sie gleich drei Hashtags untergebracht, sind unaufdringlich in Ihren Gästen in Kontakt geblieben und sich in Erinnerung gerufen. Vergessen Sie dabei bitte nicht, Ihren Gästen weiterhin als „Follower“ zu folgen und Bilder regelmäßig mit einem Like zu versehen.

@IhrGast

Dieses komische Zeichen @ kennen Sie von Emails. Aber auch bei Instagram gibt es dieses Zeichen. Richtig eingesetzt, schaffen Sie damit eine weitere Ebene der Kommunikation. Wenn Sie das Bild eines ehemaligen Gastes kommentieren und dabei das @-Zeichen einsetzen und den Namen des Gastes dahintersetzen, wird die Aufmerksamkeit deutlich erhöht. Man sollte dies aber nicht zu oft einsetzen.

Ideal eingesetzt wäre es, wenn Sie ein Bild des Gastes auf Ihren Instagram-Account hochladen und dann mit dem @-Zeichen die Quelle benennen. Das wäre die korrekte und beste Art eine Verknüpfung herzustellen.

Neue Gäste mit Instagram gewinnen

Bisher haben wir uns (nur) mit der Nutzung bestehender Gästegruppen befasst. Ohne bezahlte Werbung schalten zu müssen, können Sie aber auch neue Gästegruppen ansprechen. Dazu brauchen Sie einfach nur anderen, neuen, Menschen auf Instagram folgen. Auf Instagram gilt: sehen und gesehen werde, liken und zurück liken, kommentieren und Kommentare bekommen. So einfach ist das.

Erkunden Sie Instagram

Fangen Sie einfach mal an und suchen Sie in der App nach Ihrem Ort. Schauen Sie sich an, welche Account es schon gibt. Machen Sie es wie im richtigen Leben: mischen Sie sich „unter das Volk“. Soziale Medien haben nicht ohne Grund das Wort „Sozial“ im Namen. Fangen Sie an sich mit interessanten Seiten zu verlinken. Kommentieren und folgen Sie.

Nutzen Sie die Seiten der Region

Nehmen wir mal an, es gibt zehn bis zwanzig wirklich interessante Dinge in der Region die man besucht und gesehen haben muss, die über ein Instagram Account verfügen. Folgen Sie diesen Seiten erst einmal selbst. Liken und Kommentieren Sie (mit Hashtags) und werden Sie aktiv. Sie werden schnell selbst gefolgt und gelikt werden. Und schon sieht man Sie. Das geht schneller als Sie denken.

Neue Fotos – neue Freunde

Das hochladen von Fotos und die Chance neue Freunde zu finden steht eins zu eins miteinander im Verhältnis. Je mehr Sie hochladen, je mehr Sie hashtags verwenden, liken und kommentieren, desto mehr (neue) Freunde werden Sie gewinnen. Und desto größer wird Ihr Werberadius.

Es hat keiner gesagt das es einfach ist: ja es kostet Zeit. Aber bis hier hin noch kein Geld. Bleiben Sie also am Ball.

Facebook und Instagram

Versuchen Sie zur Gewinnung neuer Freunde auch Facebook zu nutzen. Instagram und Facebook ist ja aus einem Hause. Wenn Sie über Facebook jemanden neues als Freund eingeladen haben oder eine Freundschaftsanfrage bekommen, nutzen Sie dies unmittelbar auch auf Instragram.

Ausblick auf Artikel Nummer 3

Da wir die 1.200 Wörter Marke fast erreicht haben, beenden wir heute den zweiten Teil der Artikelserie. Den ersten Artikel finden Sie hier.

Im dritten und letzten Artikel werden wir uns damit befassen:

  • Hilfsmittel zum regelmäßigen Posten
  • Wie ein Redaktionskalender helfen kann
  • Welche Möglichkeiten Sie haben, Dinge zu automatisieren
  • Was sind Instagram Stories und wie nutzen Sie Videos
  • Fotos als Werbebanner nutzen
  • Buchungen direkt über Instagram generieren …und
  • Erste Infos zur bezahlten Werbung auf Instagram

Wir hoffen Sie waren mit den ersten beiden Artikeln zufrieden und besuchen uns demnächst zum dritten Teil.

- Werbung -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here